Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

wir heißen Sie auf der Internetpräsenz der interdisziplinären Sprechstunde für kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universitätsmedizin Göttingen willkommen.
CMD ist ein komplexes Krankheitsbild mit vielen Gesichtern: Schmerzen im Kiefergelenk sowie im Kopf- und Nackenbereich gehören genauso zu den Symptomen wie stressbedingtes „Zähneknirschen“, schmerzhafte Verhärtungen der Kaumuskulatur oder Knackgeräusche im Kiefergelenk. Um Sie als Patienten bestmöglich zu behandeln, besteht unser Team aus Experten verschiedener Fachdisziplinen der gesamten Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Unser Ziel ist: Sie in unserer Spezialsprechstunde qualifiziert, ausführlich sowie verständlich zu beraten und Therapiekonzepte nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zu entwickeln. Nach einer fundierten Basisuntersuchung finden wir symptombezogene, kostengünstige Diagnostik- und Therapiekonzepte, um Sie dauerhaft von Ihren Beschwerden zu befreien.
Das Krankheitsbild einer CMD kann durch unterschiedliche Faktoren verursacht werden. Sollte sich zeigen, dass die Ursache Ihrer Symptome nicht primär im zahnärztlichen Fachbereich zu finden ist, steht uns innerhalb der Universitätsmedizin Göttingen die Möglichkeit offen, mit weiteren Spezialisten anderer Fachdisziplinen (wie zum Beispiel Neurologen, Orthopäden oder Radiologen) zusammen zu arbeiten.
Durch regelmäßige Fortbildungen und diverse Projekte in der CMD-Forschung qualifizieren wir uns ständig weiter. Dadurch haben wir langjährige Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von CMD-Patienten.

Während Ihres Aufenthaltes bei uns stehen wir Ihnen gerne jeder Zeit für Fragen oder Wünsche zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Interesse

gersdorff

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Gersdorff
Leiter der CMD-Sprechstunde

krohn

Dr. Sebastian Krohn
Leiter der CMD-Sprechstunde